Berg- und Naturverlag Rölke

Moritzburger Landschaften



„Moritzburger Landschaften”

Das Buch Moritzburger Landschaften ist ausverkauft und wird nicht neu aufgelegt.

Moritzburger Landschaften

Autoren: Dr. Olaf Bastian

und Prof. Dr. Karlheinz Blaschke, Matthias Schrack, Dr. Andreas Timmler

Moritzburg - Wer denkt da nicht an das prächtige Barockschloß, an Pferde, an Teiche voll besetzt mit Karpfen und gut besucht von Wasservögeln, an Wälder, in denen schon die sächsischen Kurfürsten jagten?

Moritzburg - das ist vor allem Landschaft, wie man sie sich vielfältiger kaum vorstellen kann, wo Natur, geschichtsträchtige Bauten und gegenwärtige menschliche Tätigkeit auf recht harmonische Weise zusammentreffen. Die Vielgestaltigkeit der Gegend verführt geradezu, von den Moritzburger Landschaften in der Mehrzahl zu sprechen.

Das Buch lädt in Wort und Bild ein, auf einer Entdeckungsreise die Kostbarkeiten rings um das Schloß Moritzburg kennen zu lernen. Nicht nur die historische Kulturlandschaft um Schloß, Fasanerie, Tiergarten und Wildgehege, auch die typischen Pflanzen- und Tierarten, das Vogelleben auf den Teichen und die ausgedehnten Forsten des Friedewaldes, die eigenartige Oberflächengestalt der Kleinkuppenlandschaft und den Abwechslungsreichtum von Feldern, Wiesen, Gehölzen, Teichen, Feucht- und Trockenflächen auf engstem Raum.

Kleinkuppenlandschaft Das Schloß Moritzburg im Winter. Der Hohburgtunnel Das Fasanenschlößchen Adam's Gasthof Der Sophienteich Die Kirche Bärnsdorf Das Wasserschloß Radeburg Schloß Wackerbarth Die Bimmelbahn Aussichtsturm

Aufmerksamkeit wird auch auf die Dörfer gelenkt, die sich trotz der Großstadtnähe viel von ihrem bäuerlichen Charakter bewahren konnten und eine Fülle an Baudenkmälern aufweisen: Drei- und Vierseithöfe, Windmühlen, Taubenhäuser, Bruchsteinmauern, zum Teil aber auch Villen im Kurortstil. Und nicht zuletzt wird die betagte, dampfbetriebene Schmalspurbahn in Szene gesetzt, die gemächlich durch den romantischen Lößnitzgrund, durch Moritzburg und die Teichlandschaft bis nach Radeburg zuckelt.

Abstecher mit ausführlichen Beschreibungen führen auch in die nähere Umgebung, nach den von Weinreben gezierten Radebeuler Lößnitzhöhen, in den Dresdner Norden um Wilschdorf und die Junge Heide, in das Zille-Städtchen Radeburg und das angrenzende große Waldgebiet der Radeburger und Laußnitzer Heide sowie in die Gegend um Coswig, Weinböhla und Niederau.

Ausstattung: 156 Seiten, 224 Farbfotografien, Festeinband

Format: 24 x 22,5 cm

Preis: 25,90 Euro, ISBN 3-934514-16-2

Fotoautoren: Thomas Adler, Coswig (1 Foto); Dr. Olaf Bastian, Moritzburg (127); Norman Döring, Dresden (1); Gernot Engler, Gräfenhain (4); Werner Fiedler, Leipzig (1); Bernd Hartung, Wölkisch (4); Dr. Wolfgang Kürner, Radeburg (6); Kersten Hänel, Hameln (1); Jörg Lorenz, Schönteichen (10); Peter Reuße, Treugeböhla (2); Friedheim Richter, Großenhain-Zschauitz (11); Dr. Peter Rölke, Dresden (31); Matthias Schrack, Großdittmannsdorf (8); Dirk Synatzschke, Pulsnitz (1); Holger Uhlich, Dresden (3); Betina Umlauf, Großdittmannsdorf (1); Lars Zimmermann, Großdittmannsdorf (5)


© Berg- & Naturverlag Rölke - zuletzt geändert 09. 01. 2017